CDU Ortsverband Lingen-Bramsche
Ortsverband Bramsche

Einweihung des Bramscher Naturlehrpfades

Eröffnungsansprache des stellvertretenden Ortsbürgermeisters Rudolf Holterhues
Einige Teilnehmer an der EröffnungsveranstaltungEinige Teilnehmer an der Eröffnungsveranstaltung
Liebe Gäste, liebe Bramscher,

im Jahr 2002 hat Bramsche an der Aktion "Unser Dorf soll schöner werden, unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen. Von 22 Teilnehmern belegten wir damals, obwohl wir das erste Mal teilgenommen haben, einen hervorragenden 9. Platz.

In Bramsche arbeiten politisch Verantwortliche, Kirchengemeinde, Vereine, Verbände, Fastabende, Straßengemeinschaften und Einzelbürger immer wieder an einer ansprechenden Gestaltung unserer Dorfteile. Das gemeinsame Ziel ist, die Lebensqualität zu verbessern und ein harmonisches Gemeinschaftsleben, in dem wir uns alle wohl fühlen können, zu erreichen. Das war auch bei der letzten Aktion einer unserer Pluspunkte.

Im Ortsrat haben wir uns vorgenommen auch in Zukunft wieder an dieser Aktion teilzunehmen. Dafür haben wir überlegt wo und wie wir uns noch verbessern können.

Neben vielen anderen ist eine Idee, in naher Zukunft, rund um Bramsche einen Fuß- und Radwanderweg anzulegen. Dieser Weg soll alle Bramscher und die in den Ortsteilen gelegenen Sehenswürdigkeiten, historischen Stätten und Gastronomieangebote verbinden. Dies soll möglichst bald verwirklicht werden.

Ein Anfang soll der hier erstellte Naturlehrpfad "Rund um den Eierberg" sein, der sich dann in den Gesamtwanderweg einfügen soll.

Er ist auf Initative des Ortsrates Bramsche in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Bramsche und der KLJB Bramsche angelegt worden. Er soll den Besuchern zur Information und zur Erholung dienen.

Der Heimatverein Bramsche hat unter Anleitung von Heinrich Brüning die wunderschöne und handwerklich aufwendige Hinweistafel gebaut und aufgestellt. Diese Hinweistafel soll in der gleichen Art und Bauweise an allen Hinweisstellen des Gesamtwanderweges stehen. Es ist extra eine Zeichnung erstellt worden. Das geschnitzte Titelbild wurde von den Brinker Zwillingen erstellt.

Eine zweite Hinweistafel ist bereits gebaut und wird an der Fahrradruheoase an der Ems in Polle aufgestellt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den aktiven Handwerkern des Heimatverein Bramsche.

Die KLJB hatte in diesem Jahr im Rahmen ihrer 72 Stunden-Aktion unter dem Motto "My Dorf" die tolle Idee das Gelände um die Poller Quelle weiter zu gestalten. Hier ist die Quelle wieder zum "sprudeln" gebracht worden, ein idyllisches Waldklassenzimmer wurde gebaut und ein Teil des Naturlehrpfades wurde ausgebaut und als Tastpfad angelegt.

Für diese super durchgeführte Aktion der KLJB, die ein absolutes Schmuckstück des Naturlehrpfades ist, auch ein herzliches Dankeschön. In diesem Zusammenhang auch ein Dankeschön an die Familie Knue-Beestermöller aus Polle, die ganz unkonventionell hierfür das Gelände zur Verfügung gestellt hat.

Die 30 Lehrtafeln, die landschaftsgetreu auf Wiesenpfählen angebracht sind, wurden entlang des Naturlehrpfades von Mitgliedern des Ortsrates aufgestellt. Hier ein Dankeschön an meine Ortsratskollegen.

So, jetzt zum eigentlichen Naturlehrpfad "Rund um den Eierberg". Der Naturlehrpfad soll helfen allen Besuchern ihre Kenntnisse über die Natur zu erweitern, auf die Besonderheiten von Landschaft, Tieren und Pflanzen aufmerksam zu machen und auf das Schützenswerte in unserem Umfeld hinweiden. Für Schulen und Kindergärten kann der Naturlehrpfad eine originale Begegnung mit der Natur sein.

Er hat eine Länge von ca. 3,5 km und kann bequem zu Fuß oder per Rad (auch wenn man ab und zu schieben muss) bewältigt werden.

Der Naturlehrpfad kann jederzeit erweitert werden. Ideen und Anregungen sind dem Ortsrat Bramsche immer willkommen.

Nochmals allen, die an der Erstellung des Naturlehrpfades mitgewirkt haben im Namen des Ortsrates ein herzliches Dankeschön.

Der Bramscher Naturlehrpfad "Rund um den Eierberg" ist eröffnet.